Erfahrungsberichte Hypnose / Hypnoanalyse

Rückmeldung zur Regressionssitzung

Durch die Regressionssitzung (Hypnoanalyse) konnte ich mein uraltes Trauma endlich lösen und kann nun völlig gelöst mein Leben im Hier und Jetzt genießen. Es ist mir gelungen in nur ganz kurzer Zeit eine neue Sprache ( schwedisch 😉) zu lernen, so dass ich mich im Alltag gut verständigen kann.

Es passiert mir sogar, dass ich deutschen Freunden schwedische Nachrichten schicke, wenn ich zuvor schwedisch gelesen oder geschrieben habe. Als ich am vergangenen Wochenende mit meiner englischsprachigen Nachbarin verabredet war, kam es vor, dass mir die englischen Worte nicht eingefallen sind, jedoch die schwedischen Worte. Teilweise merke ich es noch nicht mal.

Der Umgang mit meinen Kindern zehrt nicht mehr an mir, sondern ist nun ein gegenseitiges Geben und Nehmen und erfüllt mich mehr und mehr mit Freude und Güte, auch wenn nicht immer heiler Sonnenschein bei uns ist.

Ich kann auf mein Energiepotenial zugreifen und meinen Fähigkeiten vertrauen. Es ist mir möglich zu meinen besonderen Fähigkeiten zu stehen und diese auch zu zeigen. Es ist mir gelungen mit meinem Papa wieder in Kontakt zu treten und mit ihm gemeinsam nach vorne zu schauen, ohne mich auf die Vergangenheit konzentrieren zu müssen. Ich konnte ihn wieder in mein Leben lassen!

Die hypnotische Sitzung mit Herrn Altmann kann ich Jedem nur empfehlen. Ich fühlte mich rundum gut betreut und versorgt. Er hatte einen sehr vertrauensvollen und ganzheitlichen Umgang mit mir. Er ging stets auf meine Anliegen und Fragen ein und begleitete mich in meinem Tempo.

Nach der Regressionssitzung fühlte ich mich belebt und irgendwie neu sortiert. Dieses Gefühl ist bis heute so.

Ende letzten Jahres (2023) durfte ich erste Erfahrungen mit Hypnose machen.
Ich hatte seit einigen Wochen Schmerzen im Bereich der linken Rippen, die vermutlich auf eine muskuläre Überlastung oder Nervenreizung zurückzuführen waren.
Sven machte mir den Vorschlag, das ganze mit Hypnose zu behandeln und berichtete mir, dass er diesbezüglich schon tolle Erfolge erzielen konnte.
Wir machten ein Termin aus und er erklärte mir sehr ausführlich wie das Ganze ablaufen würde. Ich fühle mich sehr gut aufgehoben und war gespannt ob das Ganze tatsächlich funktionieren würde.

Er führe mich langsam in die Entspannung und aktivierte durch die Hypnose die körpereigenen Heilungskräfte.
Direkt nach der Hypnose konnte ich noch keine Veränderung spüren, aber Sven sagte mir, dass das Ganze bis zu 14 Tage dauern wird.
Es verging etwas Zeit und nach ungefähr 2 Wochen, waren die Schmerzen tatsächlich komplett weg. Ich konnte es kaum glauben, da ich zuvor schon alles mögliche ohne Erfolg probiert hatte.

———-

Hypnoanalyse / Regression

Einige Wochen später, hatte ich erneut einen Termin bei Sven, bei dem wir auf eine seit Jahren bestehende psychische Belastung eingingen.
Auch hier sprachen wir zuvor ausführlich darüber, was mich belastet und Sven erklärte mir genau wie wir dieses Mal vorgehen würden.

Zuerst stiegen wir in die Hypnose (Blitzhypnose) ein und gingen dann schrittweise in meine Kindheit zurück.
Sven suchte nach Situation die mich unterbewusst wohl noch beschäftigten.
Als wir in einer Situation ankamen, die für mich im normalen Alltag eigentlich keinerlei Relevanz mehr hatte, brach ich in Tränen aus.
Das Gefühl war überwältigend.
Sven nahm mir in der Hypnose die unterbewusste Angst vor dieser Situation.
Anschließend führte er mich in eine schöne Situation und wir manifestieren das damit verbundene Gefühl über eine Bewegung mit den Fingern – so konnte ich dieses Gefühl im Alltag jeder Zeit abrufen.

Ich habe mich bei Sven immer super aufgehoben und betreut gefühlt und bin ihm sehr dankbar für seine Hilfe!

Hypnoanalyse/Regression

Ich war 2 x in einer Behandlung bei Sven.

Es ging um Angstzustände bei Atemnot aufgrund einer Lungenerkrankung. Die Sitzungen haben mir geholfen mit schwierigen Situationen u.a. Arztbesuchen oder Anstrengung z. B. beim Treppensteigen besser umzugehen.

Es traten seither keine weiteren Angstzustände auf. Es gelingt mir Ruhe zu bewahren und nicht in Panik zu geraten.

Es war sehr erstaunlich welche Situationen während der Hypnose aus der Kindheit auftauchten und wie sich am Ende der Kreis schließt.

Was mir sehr gut gefallen hat, war die ausführliche Vorbereitung und Aufklärung vor dem ersten Termin. Auch die „Nachsorge“ durch ein nochmaliges Telefonat war super; was – wie ich finde – heutzutage nicht selbstverständlich ist. Ich habe mich gut behandelt und betreut gefühlt.

Vielen Dank nochmal auf diesem Weg an Sven.

Viele Grüße Sabine

Erfahrungsbericht Hypnose

Andreas S. (56) Fußschmerzen / Kindheitstraumata

Ich kam wegen Schmerzen, besonders unter dem rechten Fuß, aber auch im rechten und rechter Hüfte zu Herrn Altmann. Da ich selber Heilpraktiker bin, hatte ich schon dies und das probiert … ohne tiefgreifenden und dauerhaften Erfolg. Mit der Selbstbehandlung ist das manchmal so eine Sache … 😉.

Es war meine erste Hypnosesitzung. Ich war neugierig, wie es sich anfühlen würde, und hatte außerdem ein berufliches Interesse, diese Behandlungsmethode kennenzulernen.

Ich habe mich bei Herrn Altmann sofort sehr gut aufgehoben gefühlt: Sehr achtsam, klar und professionell. Er hat mir zu beginn gut erklärt, was auf mich zukommt, und eine Anamnese erhoben.

Nach dem Hineinführen in die Hypnose stellte sich schnell heraus, dass meine chronischen Schmerzen einen psychosomatischen Hintergrund hatten.

Wir erarbeiteten zuerst einen positiven Anker in Form einer besonders schönen Erinnerung. Dieser wurde mit einer Handbewegung verknüpft und dadurch schnell abrufbar.

Wir arbeiteten chronologisch rückwärts an mehren Situationen meiner Kindheit, als traumatisch erlebte Situationen mit meiner Mutter betreffend. Die Situationen habe ich spontan erinnert und, so weit es mir möglich war, durch Vergebung gelöst, also ihre negative Wirkung auf mein heutiges Selbst aufgelöst. Dabei kam der positive Anker zum Einsatz. Mein heutiges erwachsenes Selbst konnte für mein inneres Kind liebevoll Verantwortung übernehmen.

Was mich sehr positiv überrascht hat war, wie schnell und tief das in der Hypnose möglich ist. Mit herkömmlicher, auch körperorientierter Psychotherapie hätte das mit Sicherheit eine ganze Behandlungsserie gebraucht, was hier in einer einzigen Sitzung möglich war. Wir gingen zurück bis zu einer pränatalen Erfahrung, also noch im Mutterleib.

Zum Schluss installierten wir noch einen „Schmerzschalter“, mit dem ich meinen Schmerz herunterregeln kann.

Mein Schmerz ist zwar nicht vollständig verschwunden, jedoch deutlich reduziert, auch noch einige Wochen nach der Behandlung. Ich denke, ich werde mir bei Gelegenheit noch eine zweite Sitzung zur Vertiefung gönnen.

Alles in allem kann ich die Arbeit von Herrn Altmann nur wärmstens empfehlen.

ch war bei Herrn Altmann für eine Regression unter Hypnose und zur Yager-Code Behandlung und kann ihn ausnahmslos weiterempfehlen. Herr Altmann nahm sich sehr viel Zeit im Vorfeld für meine Fragen und Ängste und meine Geschichte, gab mir während der Behandlung die notwendige Sicherheit und stand mir nach der Behandlung stets für Rückfragen zur Verfügung. Die Behandlung an sich war ein voller Erfolg und ich würde jederzeit wieder zu ihm gehen. Herr Altmann ist verständnisvoll, einfühlsam und kompetent. Ich habe die Entscheidung, bei ihm in Behandlung zu gehen, nicht bereut und lebe heute so viel leichter als davor. Große Herzensempfehlung!!!.

Erfahrungsberichte Yager-Code

Der Yager-Code beeindruckte mich besonders in der Stellvertreterarbeit (behandlung der Mutter Stellvertretend für das Kind). Ich kam mit dem Problem eines Ausschlags meiner Tochter zu Herrn Altmann.

Am gleichen Abend der Sitzung verschwand der Ausschlag an beiden Armen und ist auch bisher nicht wieder aufgetaucht. Sie selbst hat von der Arbeit nichts mitbekommen, hat sich nur gewundert, dass der Ausschlag weg ist.

Auch in dieser Sitzung fühlte ich mich stets gut betreut und bin vom Ergebnis wirklich begeistert.

In einer weiteren Yager-Code-Arbeit bearbeiteten wir ein Sockenproblem meines Sohnes. Am nächsten Tag war das Sockenanziehen nur noch eine kleine Hürde. Es flossen keine Tränen mehr und wir kamen pünktlich aus dem Haus. Das war eine unglaubliche Erleichterung !